Tipps zum Spritzen

Schmerzfrei injizieren: so klappts

Keine Angst vor Spritzen und dem Pieks: Mit guter Vorbereitung, richtiger Technik und einem eingespielten Ablauf wird die Faktorgabe zur schmerzfreien Routine für dich. Gemeinsam mit Frau Dr. Barbara Jauk (Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde, Klinikum Klagenfurt) haben wir eine übersichtliche Anleitung in drei Schritten für dich erstellt: Die Faktorzubereitung, die Vorbereitung des Spritzens und schließlich das Spritzen des Faktors. Also, Angst beiseite, los geht’s!

DIE FAKTORZUBEREITUNG

Bereite Deinen Faktor wie in der dem Präparat beigepackten Gebrauchsanweisung zu. Wichtig: Zuvor Hände waschen nicht vergessen! 🙂

DIE VORBEREITUNG

  • Das benötigte Material ist steril verpackt!
  • Packe das Infusionsset aus („Butterfly-Infusionsset“).
  • Lege Alkoholtupfer, Pflaster, zubereiteten Faktor und Staugurt bereit.

2. SCHRITT

  • Merke dir: Nicht in die „Schreibhand“ stechen!
  • Zieh den Staugurt (Stauschlauch) über Hand und Unterarm bis oberhalb des Ellenbogens.

3. SCHRITT

4. SCHRITT

  • Zieh jetzt den Staugurt fest – „wie Anschnallen im Flugzeug!“

5. SCHRITT

  • Die Vene tritt nun deutlich sichtbar unter der Haut hervor.

6. SCHRITT

  • Für dicke, gut sichtbare Venen hilft dir das „Venenklopfen“.

DAS SPRITZEN DES FAKTORS

  • Jetzt sind wir soweit, der Faktor wurde hergerichtet und ist bereits in der Spritze.
  • Du kannst mit der Faktorgabe starten!
  • Tief durchatmen, du schaffst das!

8. SCHRITT

  • Reinige (= desinfiziere) die zukünftige Einstichstelle mit dem beigepackten Alkoholtupfer.

9. SCHRITT

  • Ziehe die Schutzkappe von der Nadel.
  • Wichtig: An der Nadelspitze muss ein kleiner Tropfen sichtbar werden!
    Damit ist sichergestellt, dass sich im Schlauchsystem keine Luft und Luftblasen mehr befinden.

10. SCHRITT

  • Führe (steche) die Nadel im flachen Winkel von unten her zu dir herauf in die Vene.
  • Das tut garantiert nicht weh!
  • Nach dem Einstechen wird jetzt etwas Blut im Butterfly sichtbar – öffne nun den Staugurt.

11. SCHRITT

  • Drücke mit dem Finger auf die in der Vene steckenden Nadel.
  • Drücke nun mit der gestochenen Hand langsam die Ampulle mit dem Faktor leer.
    Damit spritzt du den Faktor in die Vene.

12. SCHRITT

  • Drücke mit dem beigepackten Tupfer leicht auf die Nadel.

13. SCHRITT

  • Ziehe die Nadel heraus und drücke mit dem Tupfer auf die Einstichstelle.
  • Klebe ein Pflaster darauf und fertig! Geschafft – und, hat es weh getan? 🙂

14. SCHRITT

  • Ganz wichtig am Schluss: Bitte entsorge Nadel und Zubehör in der Spritzenbox.